Offene Sprechstunde für Patienten und Angehörige bei PC- und Internetsucht in Schwabing

 

Chatten, gamen, surfen, bloggen, twittern - all dies ist aus unserer Welt nicht mehr wegzudenken. Problematisch wird dies aber, wenn die Menschen sich in den virtuellen Welten verlieren und den Bezug zur Realität verlieren. „Betroffen sind Männer und Frauen gleichermaßen, unabhängig vom Alter“ erläutert Oberärztin Dr. Susanne Pechler. Für die Betroffenen gibt es nun eine offene Sprechstunde im Herzen von München. Ab dem 2. Februar öffnet die offene Sprechstunde für PC- und Internetsüchtige in der Leopoldstr. 175. „Betroffene, aber auch Eltern können sich hier vorstellen und beraten lassen“, so Pechler. Neben der Beratung bietet die Ärztin auch ein Screening an, um beurteilen zu können, ob eine Gefährdung oder Erkrankung bereits vorliegt. „Wichtig ist eine qualifizierte und grundsätzliche Anamnese, um die Behandlung planen zu können“. Eine Überweisung eines Arztes ist nicht notwendig, nur ihre Versichertenkarte müssen die Interessierten vorlegen. Auch Patienten aus dem Umkreis Münchens können die Sprechstunde besuchen. „Falls sich im Gespräch kristallisiert, dass der Patient behandlungsbedürftig ist, können wir ihm auch eine tagesklinische oder stationäre Behandlung anbieten“, so Pechler. Die offene Sprechstunde wendet sich an Patienten ab 17 Jahre. Die offene Sprechstunde PC- und Internetsucht finden Sie in der

kbo-Isar-Amper-Klinikum München-Nord
Psychiatrische Tagesklinik und Ambulanz
Leopoldstr. 175

80804 München

Interessierte können sich direkt bei Oberärztin Dr. Susanne Pechler telefonisch (01522 2693488) oder per Mail anmelden (susanne.pechler@kbo.de)